Innungszeichen

Heizflächensysteme

Wandheizungen gelten sowohl für die Sanierung von Altbauten als auch für Neubauten als beste Form der Heizung.

Wie auch bei der Radiatoren-Heizung wird die Wärme für die cupronova®-Unterwandheizkörper zentral in einer Heiztherme (Zentralheizung) oder Wärmepumpe erzeugt. Radiatoren erwärmen allerdings hauptsächlich die Luft, die im Raum zirkulieren muss und dadurch für wenig Behaglichkeit sorgt.

Eine Wandheizung dagegen erwärmt durch Strahlung hauptsächlich alle raumumschließenden Flächen. Die so erwärmten Wände und Fenster sorgen im Raum für ein behagliches Klima, da der Körper gleichmäßig von allen Seiten warm angestrahlt wird.


Durch die gleichmäßig erwärmten Flächen findet im Raum so gut wie keine Luft und damit auch keine Staubzirkulation mehr statt. Die somit praktisch staubfreie Atemluft schont die Atemwege, nicht nur Hausstauballergiker wissen das zu schätzen.

Neben dem Vorteil des Komforts ist die Wandheizung auch im Energieverbrauch der Radiatorenheizung überlegen. Bei gleichem Wärmeempfinden kommt man bei einer Wandheizung mit einer 2 °C bis 3 °C niedrigeren Raumlufttemperatur als sonst üblich aus. Gute Bedingungen für Energie sparendes Heizen, denn schon 1 °C weniger bedeutet eine Ersparnis von etwa 5 - 6%!

Unsere führenden Marken:
 

 

kälberer

Kermi_Logo

 

 

 

roth

rotex

zehnder

 

 

 

 

 

 

 

Anbei unsere Prospekte:
 

 

 

 pdf1 Kermi Therm X 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 pdf1 Die Energiesparinnovation

 

 

 

 


Zum Umgang mit PDF-Dateien:


Für das Öffnen von PDF-Dokumenten benötigen Sie den Acrobat Reader. Falls Sie den Acrobat Reader auf Ihrem Rechner noch nicht installiert haben, geben wir Ihnen unten den Link für einen kostenlosen Download des Adobe Acrobat Readers an.

http://get.adobe.com/de/reader/

 

 

 

Fußbodenheizung

Die besten Heizungen sind großflächig und unsichtbar. Dabei muss eine Heizung keinen Extraplatz beanspruchen. Nutzen Sie Ihren Fußboden! Sie gewinnen wertvollen Raum und die milde Strahlungswärme schafft gleichzeitig ein behagliches Raumklima.

Aufgrund seiner Wirtschaftlichkeit mit Wassertemperaturen unter 40°C und vieler anderer Vorteile, ist das Warmwasser Fußboden Heizsystem in der Heizungstechnik sehr beliebt. Das Kälberer Fußboden Heizsystem für Hohlraumböden kombiniert die positiven Eigenschaften des Heizsystems mit dem, in modernen Bürogebäuden bereits als Standard geltendem Hohlboden.

Die Vorteile sind heute Architekten, Planern, Heizungsbauern und Bauherren hinreichend bekannt. Sie sollten daher nur in aller kürze wiederholt werden.

Behagliches Raumklima

Flächenheizungen geben ihre Wärme hauptsächlich durch Wärmestrahlung ab. In modernen Bürogebäuden mit großflächigen Glasfassaden lässt sich durch den Einsatz Der Kälberer Heizelemente entlang der Fassade das unangenehme Kältegefühl von Glasflächen vermeiden.

Freie Raumgestaltung


Wird der Wärmebedarf voll durch die Fußbodenheizung gedeckt, sind keine störenden Heizkörper vorhanden, die die architektonische Gestaltung und Möblierung eines Raumes einschränken könnten.

Energieeinsparung

Durch die niederen Vorlauftemperaturen können neben den konventionellen Heizmitteln Öl und Gas auch alternative Energiesysteme angewandt werden. Wärmepumpen z.B. nützen den Energieinhalt von Luft, Wasser und Erde

Gleichzeitig kann durch den größeren Strahlungsanteil im Vergleich zu herkömmlichen Radiatoren Heizungen die Raumtemperatur um 2-3 °C niedriger gehalten werden. Je Grad Raumtemperatur spart der Nutzer etwa 5-6% Energiekosten.

Das Bodensystem

Im Objektbau sind mehr und mehr zukunfts-orientierte Konzepte gefragt, die flexibel auf wechselnde Nutzungsprofile reagieren. Hohlböden integrieren die Haustechnik in die Unterflurebene. Durch die variablen Elemente des Systems ist der Hohlraum für Wartung oder Nachrüstung jederzeit problemlos zugänglich. So werden schnelle Vermietbarkeit bei Nutzungsänderung des Objekts und damit die langfristige Rentabilität von Objekten gesichert.

Durch die Konstruktion auf justierbaren Stützen werden Unebenheiten des Rohbodens einfach ausgeglichen. Die planebene Oberfläche des Hohlbodens kann ohne zusätzliche Ausgleichsschicht spätestens einen Tag nach der Montage mit allen üblichen Oberbelägen belegt werden.

Ein speziell entwickeltes Profil garantiert den problemlosen Übergang von Element- zu Flächen-Hohlboden. So können besonders wartungsintensive Bereiche wie Flure oder andere Verkehrswege noch leichter zugänglich gemacht werden. Die Verlegung der Böden erfolgt ohne Spezialwerkzeuge.

Das Kälberer Fußboden Heizsystem ist gleichermaßen für den Trockenböden sowie, Element- & Flächen-Hohlboden geeignet.
 

Deckenheizung mit Deckenstrahlplatten

Im Heizbetrieb werden die Strahlplatten der Deckenheizung von warmem Wasser durchströmt, erhitzt und geben diese Energie größtenteils in Form von Infrarotstrahlung an den Raum ab.

Weil sich die Energie erst beim Auftreffen auf den menschlichen Körper oder Gegenstände im Raum in Wärme umwandelt, und nicht wie bei der Konvektion die gesamte Luft innerhalb der Raumkubatur erwärmt werden muss, kann mit niedrigeren Vorlauftemperaturen gearbeitet werden.

Somit sind Deckenheizungen mit Strahlplatten eine energieeffiziente Lösung um große Räume und Hallen zu beheizen. Energieeinsparungen von über 40% gegenüber konventionellen Heizsystemen sind möglich. Zudem wird die gleichmäßig verteilte, direkte Wärme durch Strahlung – vergleichbar mit dem Prinzip eines Kachelofens – vom Menschen als sehr behaglich empfunden.

deckenstrahlplatten

Kermi Therm X2 Profil-Kompaktheizkörper

Fortschrittliche Wärme in moderner Form. Brillant beschichtet, mit oberer und seitlicher Abdeckung. Die Basis-Ausführung im hohen Kermi Qualitäts-Standard.

Mit hoher Heizleistung – genau richtig für niedrige Vorlauftemperaturen. Feinfühlig und dynamisch in der Regelung durch geringen Wasserinhalt. Universelle X2-Energispartechnik für jeden Raum und Wärmebedarf.

Für alle Wärmequellen. Ob Öl-, Gas- oder Fernheizung. Ob Solarenergie oder herkömmliche Heizanlage. Auch für die Forderungen der Brennwerttechnik. Insbesondere mit dem superflachen, zweireihigen Typ 12, der eine hohe Heizleistung bei geringem Wasserinhalt mitbringt und mit nur 64 mm Bautiefe Nischen überflüssig macht.

Therm-X2_Profil-K.jpg
Kermi IDEOS
Kermi Jevi
KERMI Credo Swing


Logo_Ohne

 

 

Helmut Link GmbH  | Gustav Eirich Straße 1 |74736 Hardheim | Telefon: 06283 - 6278

 

Heiztechnik
  Solaranlagen
  Holzheizung
  Pelletsheizung
  Ölbrennwertgeräte
  Gasbrennwertgeräte
  Wärmepumpen
  Pellets-/Kaminöfen
  Hackgut
Staubsaugersystem
Anfahrt
Geschäftszeiten
Impressum